user_mobilelogo

 

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die vertragliche Beziehung zwischen der "New Age Drum School" (N.A.D.S.) und dem Schüler, bzw. seinem gesetzlichen Vertreter. Durch die Unterschrift gelten diese Bedingungen als zur Kenntnis genommen und als akzeptiert. Eine Ergänzung oder Änderung einzelner Punkte der AGB ist jederzeit möglich. Ausbildungsrelevante Änderungen sind dem Vertragspartner unverzüglich mitzuteilen.

1. Unterrichtsstandort

Der Unterricht findet in den Räumlichkeiten der N.A.D.S., Lambertweg 54 in 34128 Kassel, statt.

Falls der Weg zur Schule trotz der guten öffentlichen Anbindung zu weit sein sollte, besteht nach vorheriger Absprache die Möglichkeit bei den Schülern zu Hause oder im Proberaum zu unterrichten. In diesem Fall muss ein Instrument für den Schüler zur Verfügung gestellt werden. Zu der regulären Unterrichtsgebühr kommt noch eine Pauschale von 5 Euro für Hausbesuche, sowie eine Kilometerpauschale (km x 0,30€) dazu.

2. Unterrichtsaufnahme

Es besteht die Möglichkeit einer kostenlosen Probestunde. Mit der ersten regulären Unterrichtsstunde muss der Vertrag zwischen Schule und Schüler (bei Minderjährigen durch Unterschrift eines Erziehungsberechtigten) in schriftlicher Form vorliegen, sowie die Gebühr für den Unterricht wie vereinbart eingegangen sein. Ist keine pünktliche Bezahlung erfolgt, können die restlichen Unterrichtsstunden verweigert werden.

3. Kündigung des Unterrichtsvertrages

Die Kündigungsfrist des Vertrages beträgt je nach vereinbartem Premiumtarif ein bzw. drei Monate zum Ende eines Monats (ausgenommen Gutscheine, PrePaid-Tarife oder Blockunterricht-Tarife). Eine Rückerstattung der bezahlten Unterrichtsgebühren ist bei vorzeitigem Abbruch der Ausbildung seitens des Schülers nicht möglich. Geschieht der Ausbildungsabbruch aufgrund besonderer Vorkommnisse seitens der N.A.D.S., kann eine Rückerstattung der bezahlten Beträge nach Absprache erfolgen.

4. Bezahlung der vereinbarten Unterrichtsgebühren

Für Premiumtarife gilt: Die Unterrichtsgebühren sind für alle Monate des Unterrichtsjahres zu entrichten. Sie werden monatlich – jeweils zum 3. des laufenden Monats – fällig. Die Zahlungsweise ist im Vertrag vermerkt. Für PrePaid-Tarife und Blockunterricht-Tarife ist die Unterrichtsgebühr im Voraus zu entrichten.

5. Fünfer- und Zehnerkarten für PrePaid-Tarife

Nach Begleichung der Unterrichtsgebühren für den gewählten PrePaid-Tarif erhält der Schüler eine entsprechende Fünfer- oder Zehnerkarte. Die Karte ist personalisiert und nicht übertragbar. Sie verbleibt in der Schule. Nach Beendigung der Unterrichtsstunde bestätigt die N.A.D.S. die Erfüllung. Die Karte hat eine Gültigkeit von 6 Monaten. Eine Rückerstattung von nicht erfüllten Unterrichtsstunden ist nicht möglich.

6. Unterrichtszeit

Bei Premiumtarifen findet eine Unterrichtseinheit wöchentlich (nach Absprache auch 14-tägig) statt, deren Unterrichtstermine bei Vertragsabschluss verbindlich vereinbart werden. Die Länge einer Unterrichtseinheit richtet sich nach der im Vertrag festgelegten Dauer. Eine Änderung ist nur bei Unterzeichnung eines neuen Vertrages gültig, womit der bisherige Vertrag seine Gültigkeit verliert.

Die Unterrichtsstunden einer Fünfer- oder Zehnerkarte für PrePaid-Tarife können kurzfristig und in unregelmäßigen Abständen erfolgen. Für den Blockunterricht werden die Termine für den gesamten Block spätestens in der ersten Stunde des Blocks vereinbart.

Die N.A.D.S. übernimmt keine Aufsichtspflicht und somit keine Haftung außerhalb der vereinbarten Unterrichtszeiten.

Es gelten die Feiertage und Schulferien des Landes Hessen. In dieser Zeit findet kein planmäßiger Unterricht statt. Stattdessen werden spezielle Kurse und Workshops nach Bedarf angeboten. Die Unterrichtseinheiten der unterrichtsfreien Zeit werden nicht nachgeholt. Stunden, die auf Feiertage fallen werden nach Absprache nachgeholt.

7. Unterrichtsausfall / Fehlzeiten

Jeder Schüler verpflichtet sich zum regelmäßigen und pünktlichen Besuch des Unterrichts. Durch Verschulden des Schülers ausgefallener Unterricht wird nicht nachgeholt und entbindet nicht von der Zahlungspflicht. Weiterhin soll das Fernbleiben des Schülers vom Unterricht mindestens einen Werktag (24 Stunden) vor Unterrichtsbeginn der N.A.D.S. bekannt gegeben werden. Bei Minderjährigen liegt die Verantwortung bei den Erziehungsberechtigten. Bei Krankheit muss ein ärztliches Attest vorliegen, andernfalls besteht kein Anspruch seitens des Schülers auf eine Nachholstunde.

Kann der Schüler krankheitsbedingt mehr als vier Wochen nicht am Unterricht teilnehmen und dies durch ein ärztliches Attest belegen, kann ein Ruhen des Vertrages für diesen Zeitraum vereinbart werden.

Bei Fünfer- und Zehnerkarten sowie Blockunterrichtsterminen werden nicht wahrgenommene, aber vereinbarte Unterrichtstermine als erfüllt vermerkt, es sei denn, es liegt ein ärztliches Attest vor.

Fällt der Unterricht aus Gründen aus die die N.A.D.S. zu verantworten hat, werden die betroffenen Unterrichtseinheiten nachgeholt.

8. Lernmittel

Die für den Unterricht erforderlichen Lernmittel sind vom Schüler auf eigene Kosten anzuschaffen. Ergänzendes Lehrmaterial kann von der N.A.D.S. gestellt werden.

9. Versicherung

Der Schüler ist durch die N.A.D.S. nicht gegen Unfallschäden auf dem Schulweg oder im Unterrichtsraum versichert. Die N.A.D.S. übernimmt keine Haftung für den Verlust oder Beschädigung von Privateigentum des Schülers.